Am 13.06.2022 fand zum vierten Mal die Preisverleihung des Dr. Otto Ruer Preises statt. In diesem Jahr konnte sie wieder im Spiegelsaal der Bochumer Synagoge stattfinden.

Ausgezeichnet wurden sechs großartige Projekte von Bochumer und Herner Schulen, die sich mit dem jüdischen Leben und der Religion in Gegenwart und Vergangenheit auseinandersetzen.

Die Freude war auf Seiten des Klaus-Steilmann-Berufskollegs riesig, als die Projektarbeit der Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten über das Leben des Juristen Dr. Wilhelm Hünnebeck mit dem zweiten Platz ausgezeichnet wurde. In einem Film werden hier historische Fakten gekonnt mit selbst inszenierten Sequenzen kombiniert, sodass die Zuschauer einen bewegenden Einblick in das Leben des Juristen in einer „Zeit ohne Recht“ erhalten.

Der Film kann hier angesehen werden: https://fk-synagoge.de/category/projekte-2022/

 

Begleitet wurde die Erstellung der Arbeit durch Frau Daniela Arndt, der wir an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für ihren engagierten Einsatz danken möchten.

Herzlichen Glückwunsch, liebe ReNos! Vielen Dank, dass Ihr Euch so eingebracht habt.