Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung – Schwerpunkt Polizeivollzugsdienst (FOS Polizei)

Ziel des Bildungsganges

  • Fachhochschulreife
  • Erweiterte Allgemeinbildung und eine vertiefte berufliche Fachbildung
  • Qualifizierung für den Einstieg in die Laufbahn des gehobenen Polizeivollzugsdienstes

Ihre Ansprechpartnerinnen: Frau Dr. Knocke und Frau Semrau

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht in der FOS Polizei erfolgt in der Jahrgangsstufe 11 in Teilzeitform mit 12 Wochenstunden und in der Jahrgangsstufe 12 in Vollzeitform mit 34 Wochenstunden.

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Religionslehre
  • Deutsch/Kommunikation*)
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung

Berufbezogener Lernbereich

  • Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre
  • Recht*)
  • Staatslehre
  • Englisch*)
  • Mathematik*)
  • Naturwissenschaften (Physik/Chemie/Biologie)
  • Wirtschaftsinformatik

*) Fächer der schriftlichen Prüfung 3-stündig (=180 min.)

Das Team der FOS-Polizei


Aufnahmevoraussetzungen

  • Fachoberschulreife (mittlerer Schulabschluss) oder Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

und

Anmeldeunterlagen

  • ausgedrucktes Schüler-Online-Anmeldeformular
  • tabellarischer Lebenslauf mit Foto
  • Abschlusszeugnis bzw. letztes Zeugnis als Kopie

Anmeldung
Nähere Informationen zur Anmeldung bekommen Sie hier.


Hinweis: Eine Anmeldung muss innerhalb der Anmeldefrist (28.01.2022 bis 25.02.2022) erfolgen, auch wenn Sie noch keine Rückmeldung zum Auswahlverfahren von der Polizei erhalten haben. Die Zusage für einen Praktikumsplatz kann nach Abschluss des Auswahlverfahrens bei der Polizei nachgereicht werden. Neben der Anmeldung zur Fachoberschule Polizei ist die Anmeldung für einen alternativen Bildungsgang am Klaus-Steilmann-Berufskolleg oder an einem anderen Berufskolleg parallel möglich.

Für weitere Informationen können Sie hier den aktuellen Flyer der Fachoberschule Polizei laden.