Drei ehemalige Auszubildende zum Sozialversicherungsfachangestellten kehrten am 30.01.2018 an das Klaus-Steilmann-Berufskolleg zurück, um die Oberstufenschüler desselbigen Bildungsgangs umfassend über die Arbeit des Personalrats (PR) und der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) zu informieren.

Jill Rohnke, Christian Tauch (beide JAV) und Christopher Schmidt (PR) von der VIACTIV nahmen sich vier Schulstunden Zeit für den Workshop zur Mitwirkungsmöglichkeit im Arbeitsverhältnis von Auszubildenden und/oder  Arbeitnehmern im öffentlichen Dienst.

Anknüpfend an den Rechtslehre-Unterricht wurde zunächst – vom Betriebsrat abgrenzend – verdeutlicht, was ein Personalrat ist und welche Aufgaben dieser grundsätzlich hat. Besonders die Nähe zur JAV wurde immer wieder betont. Dazu folgten diverse Einstiegsfälle, die mithilfe des Gesetzes zu lösen waren. Abschließend wurde in einer Power-Point-Präsentation das Aufgabengebiet im Detail dargelegt und mit Beispielen aus der Praxis angereichert. Dabei wurde deutlich, dass unsere drei Experten mit Herzblut ihr Amt wahrnehmen. In der Feedback-Runde konnte demnach ausschließlich Lob eingeheimst werden.

Ein herzlicher Dank geht an die VIACTIV und an die Referenten, besonders für deren Zusage, auch im nächsten Jahr wiederzukommen. Es wäre schön, wenn sich eine ähnliche Tradition etablieren würde, wie sie die Knappschaft-Bahn-See schon seit Jahren pflegt, indem sie jährlich einen ähnlichen Workshop für ihre Auszubildenden am Klaus-Steilmann-Berufskolleg durchführt.

Gudrun Rinke, Klassenleitung Sofa 1